Hausandacht zum Gründonnerstag

Wochenspruch aus Psalm 111,4:
Er hat ein Gedächtnis gestiftet seiner Wunder, der gnädige und barmherzige Herr.
Liebe Gemeinde,
es ist seit einigen Jahren zur Tradition geworden, dass wir uns am Abend des Gründonnerstag in unserer Kirche zum Tischgottesdienst versammeln und die Einsetzung des Abendmahls gemeinsam feiern.
In der Zeit der Corona-Pandemie müssen wir in diesem Jahr leider darauf verzichten. Aber vielleicht können Sie sich die Zeit nehmen und mit Ihren Lieben im Haushalt oder auch über Videoschaltung diese Andacht gemeinsam zu feiern. Ich werde in Gedanken bei Ihnen sein.
Singen Sie die Lieder, beten Sie die Gebete und meditieren Sie über das Bild der Fußwaschung von Sieger Köder und den Text aus dem Johannesevangelium. Ich wünsche Ihnen, dass Sie daraus Kraft schöpfen können, um diese Ausnahmesituation an Leib und Seele wohlbehalten zu überstehen. Noch befinden wir uns am Gründonnerstag, am Vorabend der Krise. Es wird noch viel Leid geben, aber Ostern ist nahe und die Auferstehung aus der Krise, die uns jetzt trifft, ist uns mit der Auferstehung Jesu und dem Regenbogen über der Arche Noah verhießen.

Ich wünsche Ihnen Gottes Segen und Gottvertrauen für diese schwere Zeit.

Ihre
Beate Lehndorff

Hausandacht zum Gründonnerstag

  • © 2018 Immanuel-Gemeinde Köln-Longerich
Top